Das aktuelle Programm der ARKADENKULTUR 2024 

Musik und Literatur live!

Jeden Sonntag von 2. Juni bis 15. September ab 19:00 Uhr im Living Room.

02.06.
#62 Saisonstart: Risikogruppe & Gäste

Die Arkadenkultur-Saison wird von der Risikogruppe eröffnet. Die Salzburger Musiker Stefan Schubert (voc, guit, harp), Klaus Kircher (bass, voc), Markus Marageter (keys, voc) und Robert Kainar (drums) grooven das Publikum erstmals im Living Room ab 19 Uhr mit Rock und Blues in einen großartigen Kultursommer. Musikalische Gäste sorgen für Überraschungen!

 Besetzung:

  • Stefan Schubert (voc, guit, harp)
  • Klaus Kircher (bass, voc)
  • Markus Marageter (keys, voc)
  • Robert Kainar (drums) 
  • Überraschungsgäste

Foto: (c) Harald Gaukel

Arkadenkultur #63 Clara Montocchio und Band

09.06.
#63 Clara Montocchio und Band

Clara Montocchio, Wiener Singer-Songwriterin mit südafrikanischen Wurzeln, erzählt in ihren Songs Geschichten von Verbundenheit und Sehnsucht, von Verlust und der Suche nach Identität. Folk-Pop der unter die Haut geht: von ihrer fantastischen Band begleitet und mit einer Stimme wie dunkle Erde und fließendes Wasser erweckt sie ehrlich und intensiv die teils komplex und improvisationsreiche, dann wieder filigran-simple Musik zum Leben. Ihr Debütalbum My Vreemde Kind („Mein fremdes/seltsames Kind“ auf Afrikaans) erscheint im Herbst 2024. 

Besetzung:

  • Clara Montocchio (Stimme, Akustikgitarre, Klavier, Komposition)
  • Anna Tropper-Lener  (Violine, Stimme) 
  • Niki Waltersdorfer (Akustik- und E-Gitarre, Stimme)
  • Gregor Aufmesser (Kontrabass)
  • Amir Wahba (Percussion)

Foto: (c) Manuel Pietsch 

16.06.
#64 F# [F sharp] feat. Herbert Könighofer

Wenn das finnische Improvisation-Jazz Trio F# (Sid Hille | Jori Huhtala | Markus Ketola) die Bühne mit Herbert Könighofer teilt, entstehen Klanglandschaften, die man scheinbar durch eine edelhölzerne Jazz-Tür betritt, hinter der sich Orient und Okzident die Hand geben und in denen man sich ein bisschen so fühlt, als würde man in der finnischen Sauna sitzend mit einem Grünen Veltliner anstoßen. 

www.brianbrain.club/f-sharp-feat-herbert-koenighofer
www.sidhille.com

Besetzung:

  • Sid Hille (piano, synthesizer, theremin)
  • Jori Huhtala (bass)
  • Markus Ketola (drums)
  • Herbert Könighofer (sax, flutes, voc) 

Foto:  ©  Mika Linna  

Arkadenkultur #65 mit Lavashe

23.06.
#65 Lavash//e
Uniting Cultures Through Music

Im Dezember 2023 sorgten Lavash//e mit ihrem ersten Auftritt im  Wiener Saal des Mozarteum in Salzburg für Aufsehen. 


Ihre Musik ist inspiriert von armenischer Volksmusik und zeitgenössischen Jazzelementen. Lavash//e's versprechen Emotionen, Authentizität und Leidenschaft. 


Besetzung:

  • Goar Asatrian (Gesang)
  • Maximilian Käding (Klavier)
  • Maurycy Hartman (Bass)
  • Felix Schubert  (Schlagzeug, Perkussion)

30.06.
#66 T.O.L 

T.O.L. …. was heißt das? Das könnte ein Geheimnis bleiben. Was allerdings schon länger kein Geheimnis mehr ist, ist die Qualität der Protagonisten dieses Trios. 

 

In diesem Projekt widmen sich David Binderberger (g), Lukas Pamminger (b) und Klaus Brennsteiner (dr) dem Funk, dem Fusion und der endlosen Erforschung der freien Improvisation á la Wayne Krantz. Das Publikum wird mitgenommen auf eine Odyssee messerscharf gespielter Unisono-Themen sich abwechselnd mit treibenden Grooves ausbrechend in unerwartete Improvisationen.

Besetzung:

  • David Binderberger (guit)
  • Lukas Pamminger (bass)
  • Klaus Brennsteiner (drums)

07.07.
#67 Sound of Democracy
Anna Buchegger & Dagmar Ziegler

"Auf ihrem Album „Windschatten“ (VÖ: 04.11.2024) kreiert Buchegger nichts weniger als eine neue Ära musikalischer Volkskultur. Sie verknüpft die raue Ursprünglichkeit des Ländlichen mit der verspielten Klangästhetik gegenwärtiger, urbaner Pop-Produktionen und öffnet damit eine Schublade, die es bisher noch gar nicht gab. (...) Ganz ohne
(rechts) politischem Mief, bürgerlicher Kleingeistigkeit oder dem Abrutschen in seichte Gefilde." (Pressetext Anna Buchegger) 

Anna Buchegger spricht in diesem Erzählcafé mit Dagmar Ziegler über Demokratie, Gesellschaft, Traditionen, Kultur und Veränderung. Wir fragen nicht, was uns polarisiert. Wir fragen: was hält unsere Gesellschaft zusammen und was kann jede:r von uns dazu beitragen? Und was können Kunst und Kultur in diesem Zusammenhang leisten? 

Dazwischen, davor und danach gibt es natürlich Musik von der großartigen Anna Buchegger. 


Sound of Democracy ist Teil der Salzburger Demokratiegespräche. In Kooperation mit dem Verein Demokratie & Dialog, gefördert von der Wissensstadt Salzburg.

Foto Anna Buchegger: (c) Die Ida
Foto Dagmar Ziegler: (c) Siegrid Cain

14.07.
#68 Kapelle So & So


Oane.moan.i.nam.i.no? Das klingt rein phonetisch nach Morgenröte und
aufgehender Sonne in Japan - und das fühlt sich schon mal wohlig an. 
Auch in Oberbayern. 
Beschreibt es hier doch den sehnsuchtsvollen Wunsch nach mehr! Auf Hochdeutsch: ,Eins würd ich noch
nehmen", oder Eins geht noch!" Ein spannender Streifzug durch verschiedene musikalische Genres wie Reggae, Salsa, HipHop, Soul oder Ska, der sich in wilden Polkas, weichen Walzern, mitreißenden Märschen oder A Capella-Gesang präsentiert und dabei auch mal durchs Barock streift. Dazwischen natürlich die Geschichten vom Tresen. 

Besetzung:

  • Hansi Auer (Ziach)
  • Michi Graf (Gitarre)
  • Joschi Öttl (Flügelhorn)
  • Wasti Höglauer (Flügelhorn)
  • Manu Haitzmann (Basstrompete)
  • Stefan Huber (Tuba)


www.souso.de

21.07.
#69 no harm done


no harm done verschreibt sich dem Modern Jazz mit Einflüssen aus Klassik, Post-Bop und Chamber Jazz. Der bewusste Verzicht auf Harmonieinstrumente wie Klavier oder Gitarre bringt das melodische Schaffen auf eine neue Ebene und erzeugt ein besonderes Klangerlebnis. 
Die Band zeichnet sich durch ihre Experimentierfreudigkeit und Spontanität aus. Oft wird durch das Loslösen von Formen viel Raum für Improvisation und Interplay geboten. Die Kompositionen sind eigene Werke der Musiker, welche die Band gemeinsam erarbeiten, verändern und damit experimentieren.

Besetzung:

  • Lorenz Widauer (Trompete)
  • Michael Marginter (Tenorsaxophon)
  • Clemens Gigacher (Bass)
  • Bogdan Đurđević (Drums)






28.07.
#70 The Black Rider Trio ...with music by Tom Waits and other favourites


Das Leben ist ein Theater - der Jazz sowieso.
Und so begab es sich, dass die drei Herren für das Musiktheaterstück „Black Rider“ von Tom Waits/Robert Wilson am Schauspielhaus Salzburg gelandet sind. 

Inzwischen liegen zahlreiche Arbeiten im Theaterbereich hinter, aber auch noch vor den drei Protagonisten. Aus der Black Rider Band mit Konzertabenden u.a. im Porgy & Bess Wien wurde ein Trio. Gespielt wird, was Spass macht - Tom Waits steht aber ganz groß auf der Favoritenliste!

Besetzung:

  • Roli Wesp (piano, voc)
  • Gernot Haslauer (bass)
  • Robert Kainar (drums)

04.08.
#71 NYC Contemporary Composers’ Ensemble / NYCE Ensemble 


Von diesem 11-köpfigen Studierenden-Ensemble der Linzer Bruckneruni (Institut für Jazz und improvisierte Musik) gibt es hochinteressante und abwechslungsreiche Musik zu hören. Größtenteils Kompositionen von zeitgenössischen New-York-basierten Musikschaffenden. Für Arkadenkultur 2024 stehen unter anderem Stücke von Matt Davis, Brian Blade oder den LeBoeuf Brüdern am Programm – teils in Originalarrangements, teils in stimmungsvollen eigenen Versionen. Auch Eigenkompositionen von Studierenden gehören zum Teil des Bandrepertoires.


Besetzung:

  • Juri Bell (trumpet, flugelhorn, conducting) 
  • Simon Hladik (alto sax) 
  • Jakob Schweitzer (tenor sax) 
  • Cosima Pillinger (violin) 
  • tba (violin) 
  • Jelisaveta Čivović (viola)
  • Esther Thoben (cello)
  • Elias Huemer (piano) 
  • Rafael Wolfmeier (guitar) 
  • Lukas Pamminger (double bass)
  • Matthäus Schnöll (drums) 
  • Chris Kronreif (bass clarinet, sax, conducting)

11.08.
#72 Trio Laube Meik Schubert


Das Dialekt-Liedermacher-Trio Laube Meik Schubert hat sich wieder Allerhand einfallen lassen und herausgekommen ist dabei die neue CD „Drei“: 15 Songs im bunten Gewand der Musik aus aller Welt, von Schmonzette bis zur 7/8-Balkan-Polka und von Liebeslied bis zu Wehmut über geschlossene Gasthäuser.
Von Müllvermeidungstipps bis zur Entscheidung ob Esel oder Elefant…und als Draufgabe noch die besten Hits aus den vergangenen Programmen!
 
Das steirisch-salzburgerische Trio, bestehend aus Georg Laube (Git., Voc.), Alex Meik (Kontrabass, Voc.) und Stefan Schubert (Git., Voc.), hat in den letzten 5 Jahren an die 100 Konzerte gespielt, bewegt sich mit viel Spiel- und Singfreude zwischen Blues, Folk, Country und Chanson und interpretiert dabei hauptsächlich eigene Songs, aber auch Coverversionen von Paolo Conte oder Herbert Grönemeyer.

Foto: (c) Anna Reisinger

18.08.
#73 J.O.E.


Headwind shapes the character – this is our credo: Our sound forms a junction between jazz pop and prog rock, multilayered in harmonies and rhythms, repetitive, psychedelic. Our provocative Lyrics pick up the audience: Socially critical, questioning and politically. They want depict the beautiful and exaggerate the ugly to awaken self-efficacy and to inspire connection. 


We are J.O.E., we are unaffected, joyful and stormy. 

Besetzung:

  • Jovana Wolf (Vocals, Guitars, Synth)
  • Marie-Kristin Burger (Flute, Backing Vocals)
  • Max Heimler (Lead Guitar)
  • Frederick Dathe (Bass, Backing Vocals)
  • Jakob Hofmann (Percussion, Drums)

25.08.
#74 Smart Metal Hornets

Dieses steirische Bläserprojekt wurde 1990 von Christoph Wundrak gegründet. Die Grundidee bestand ursprünglich darin, die Rhythmusgruppe eines Jazzquintetts durch einen Bassbläser zu ersetzen. Eine Herausforderung, die funktioniert. Durch das grosse Instrumentarium ist eine schöne klangliche Vielfalt möglich, und die originellen Kompositionen und Arrangements von C. Wundrak fusionieren verschiedene Genres, wodurch ein einzigartiger, bunter Klangkörper entsteht, bei dem auch der Humor eine Rolle spielt. Aber am besten man hört sich das einfach an…..

Besetzung:

  • Gernot Strebl (Tenor-/Sopran-/Altsaxophon, Klarinette) 
  • Sascha Ryndenko (Bariton-/Tenor-/Sopransaxophon, Bassklarinette) 
  • Christoph Wundrak (Flügelhorn, Eufonium, Cornett, Tuba, Komposition/Arrangement)
  • Klaus Fürstner (Drums/Percussion)


Foto: (c) Ulrike Rauch

01.09.
#75 Britta Bayer und Zelinzki
Levitenlesen mit Musik 

Die Grand Dame und Kammerschauspielerin des Salzburger Landestheaters, Britta Bayer, kollaboriert erstmals mit dem Salzburger Ensemble Zelinzki. Dieses Programm erzählt von Dingen, die schon mal da waren. Soziale Abgründe, politische Absonderheiten, Verhetzung, Manipulation aber auch von sonstigen Tragödien und Lustigkeiten aller Art. Und ist deshalb aktueller denn je. Fast könnte man vergessen, wieviel Menschenliebe und hellsichtiger Humanismus den Texten Kästners, Gernhardts, Schillers, Mühsams und anderer und den Liedern der Zelinzkis – trotz allem – innewohnt. Darüber hinaus schwelgt der Abend in musikalischem Überfluss, gespeist aus den Federn von vier Komponisten, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Mirakulös gelingt eine Symbiose verschiedenster musikalischer Sprachen und Formen.

Besetzung:

  • Britta Bayer (Vortrag)
  • Camillo Jenny (Schlagwerk)
  • Markus Peitli (Bass und Gesang)
  • Friedrich Pürstinger (Gitarre)
  • Stefan Schubert (Gitarre, Klavier und Gesang)


Foto: (c) Anna Reisinger & Salzburger Landestheater (Collage Friedrich Pürstinger)

08.09.
#76 Ostbeatbend 

Die Musik des Balkan mit ihren Formen und Variationen bildet die Grundlage des breit gefächerten Spektrums der Ostbeatbend Das Repertoire der Ostbeatbend umfasst Gipsymusik aus Serbien, Rumänien und Ungarn, bosnische und ukrainische Lieder, mazedonische, bulgarische und serbische Ethnomelodien sowie eigene Kompositionen. Aus dem kreativen Miteinander der Musiker entsteht die im besten Sinne eigenständige Musik der Ostbeatbend. Lebendig und mitreißend.

Besetzung:

  • Slavoljub „Pera“ Jeremic (Akkordeon & Gesang)
  • Roland Oberndorfer-Wagner (Piano)
  • Michael „Michi“ Brandl (Gitarre)
  • Peter Fürhapter (Bass)
  • Marcel „Sal“ Chytra-Egger (Schlagzeug)
  • Georg Degenhardt (Perkussion)
  • Gast: Robert Friedl (Sopransaxophon)


15.09.
#77 Saisonfinale: Risikogruppe & Gäste

Der Winter ist noch weit, doch der Arkadenkultur-Sommer neigt sich dem Ende zu. Die Arkadenkultur-Saison 2024 wurde von der Risikogruppe eröffnet und macht auch den Abschluss. Musikalische Gäste sorgen wie gewohnt für Überraschungen!

 Besetzung:

  • Stefan Schubert (voc, guit, harp)
  • Klaus Kircher (bass, voc)
  • Markus Marageter (keys, voc)
  • Robert Kainar (drums) 
  • Überraschungsgäste


Foto: (c) Harald Gaukel

ARKADENKULTUR wird 2024 gefördert und unterstützt von:

Dankeschön!

 
Unser Dank gilt allen bisherigen und aktuellen Fördergeber:innen und Kooperationspartner:innen (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Altstadt Salzburg  
  • Fest zur Festspieleröffnung 
  • Festival Zwischenräume
  • Johanneskeller Salzburg 
  • Key-Wi Music Salzburg
  • Kulturabteilung der Stadt Salzburg  
  • Living Room Salzburg
  • Mönchsbergaufzug
  • Restaurant M32  
  • Rotary Club Salzburg Altstadt
  • Salzburg AG  
  • SKE Fonds  
  • TFF Land Salzburg   
  • Theatercafé und Schenke 
  • Verein Demokratie & Dialog
  • Wissensstadt Salzburg


Den anonymen Spender:innen und Förder:innen.

Und natürlich unserem tollen Publikum, das uns Woche für Woche zwischen Mai und September tatkräftig unterstützt.